Freischussregelung im WiSe

Petition an den bayerischen Minister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler für eine Prüfungs-Freiversuchsregelung in der kommenden Prüfungsphase.

Wie ihr sicher mitbekommen habt, hat sich die Studiensituation mit Corona seit August nicht unbedingt verbessert. Für die kommende Prüfungsphase sollen allerdings einige der Erleichterungen, die im Sommer noch vielen geholfen haben, wegfallen: Zwar darf man noch bis Klausurbeginn zurücktreten, aber sobald man sich entscheidet, mitzuschreiben, riskiert man einen der kostbaren drei Prüfungsversuche. Die Stuve, zahlreiche Fachschaften der anderen bayerischen Unis und wir sind der Meinung, dass diese Regelung denjenigen, die sich an die Prüfung wagen, Nachteile bietet und fordern daher, wieder eine Freiversuchsregelung ähnlich zu der im Sommer einzuführen.

Wenn ihr auch dieser Meinung seid, unterschreibt und verbreitet doch diese Petition an den bayerischen Wissenschaftsminister:
change.org/p/herr-sibler-freischussregelung-für-hochschulen-in-bayern

Problematisches neues Hochschulgesetz

Tl;dr: Petition gegen das studierendenfeindliche neue bayerische Hochschulgesetz.

Das bayerische Hochschulgesetz wird novelliert. Die Schlagrichtung dieser Reform geht gegen demokratische Strukturen, gegen kleine Fächer und für eine „unternehmerische“ und wirtschaftlich stärker aktive Hochschule. In dem zugehörigen Eckpunktepapier geht hervor, dass die gesetzliche Grundlage für unsere Hochschulen minimal gehalten werden soll, sodass demokratische Mindeststandards, Beteiligung aller und Kontrollmechanismen durch Statusgruppen einfach abgeschafft werden können. Dir sind gute Lehre, Praktika, Seminare, etc. wichtig? Aus dem Eckpunktepapier geht kein Budget zur Verbesserung der Lehre hervor, wie es in aktueller Form auch durch Studivertreter*innen mitverwaltet wird. Daraus werden derzeit u.a. viele Übungen, Praktika, sowie längere Öffnungszeiten der Bibs finanziert.

In dieser Petition stellt sich die Stuve gegen den Untergang kleiner Fächer, fordert demokratische Mitbestimmung für alle Statusgruppen auf allen Entscheidungsebenen, eine nachhaltige Universität und stellt sich gegen das Wegfallen der Studienzuschüsse.
Wir Studierende sind die größte Statusgruppe an Hochschulen, daher dürfen unsere Interessen in diesem Gesetz nicht hinten anstehen und wir sollten uns daher auch öffentlich für unsere Interessen stark machen.
Findest du dich in diesen Forderungen wieder? Dann unterzeichne die Petition und verbreite sie weiter.
https://stuve.fau.de/petition

Details kannst du in der Petition und der Position des studentischen Konvents nachlesen.

Auch die Initiative Geistes- und Sozialwissenschaften hat eine Petition zu diesem Thema gestartet: https://openpetition.de/initiativegus

#KeineUniOhneUns
#WirSindDieUni
#ReformTheReform

Arbeiterkind.de

Arbeiterkind.de ist eine gemeinnützige Initiative, die Schülerinnen,
Schüler und Studierende aus Familien, in denen noch niemand oder kaum
jemand studiert hat, auf dem Weg zum Studienabschluss unterstützt. Sie
geben ihr Wissen übers Studieren weiter, und unterstützen beim Weg an die
Hochschule. Sie helfen bei Fragen und Problemen im Uni-Alltag und geben
Informationen und Erfahrungen zu Bafög und Stipendien weiter. Informationen
werden auch auf der Homepage der Initiative angeboten.

Die Gruppe Erlangen- Nürnberg trifft sich jeden 2. und 4. Donnerstag im
Monat ab 19.30 Uhr und freut sich stets über neue Gesichter. Wer
ehrenamtlich bei uns mitmachen möchte, Hilfe sucht oder sich über
Arbeiterkind.de informieren möchte, ist herzlich zum Stammtisch
eingeladen, der nun Pandemie-bedingt virtuell stattfindet.

Das Department Physik informiert: Digitales schwarzes Brett online

Die Vermittlung von zielgruppengerechten Informationen stellt sich in Zeiten von Online-Lehre und Homeoffice als schwierig dar. Aushänge in den Gebäuden können mangels Anwesenheit nicht gelesen werden, der informelle Austausch beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa ist nicht möglich und Infoveranstaltungen dürfen nicht in Präsenz gehalten werden.Mit der Einrichtung eines schwarzen Brettes auf StudOn hat das Department Physik eine zentrale (virtuelle) Informationsplattform geschaffen, die hier Abhilfe schaffen soll. Sie ist vornehmlich an die Zielgruppe der Studierenden und (zukünftigen) wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerichtet und in folgende Bereiche unterteilt:

  • Angebote für Forschungs- und Abschlussarbeiten
  • Stellenangebote
  • Informationen zu Studiengängen
  • Informationen zu Stipendien und Preise

Das schwarze Brett kann prinzipiell von jeder Person mit StudOn-Account eingesehen werden.

Originalbeitrag: https://www.physik.nat.fau.de/2020/11/24/virtuelles-schwarzes-brett-auf-studon-eingerichtet/

FSI unterstützt die Forderungen des studentischen Konvents zum Studium im Wintersemester

 

Wie ihr alle wisst lassen es die aktuellen Umstände derzeit leider nicht zu, ein Studium wie in vergangenen Wintersemestern anzubieten. Im Sommersemester hat die Universität deshalb einige Erleichterungen beschlossen, um die äußeren Umstände abzufedern. Diese wurden zum großen Teil leider nicht für das Wintersemester verlängert. Der studentische Konvent, das beschlussfassende Organ der Studierendenvertretung fordert in einem Positionspapier daher:

  1. Ausweitung der individuellen Regelstudienzeit, insbesondere für im Wintersemester 2020 neu beginnende Studierende.
  2. Verlängerung der GOP-Fristen auf 3+1 Semester, insbesondere für im Wintersemester 2020 neu beginnende Studierende.
  3. Unveränderte Fortführung der Fehlversuchs-Regelung aus dem Sommersemester 2020, insbesondere die Möglichkeit während der Prüfung von einer Klausur zurückzutreten und das Annullieren nicht bestandener Prüfungen.
  4. Im Allgemeinen keine Nachteile für Studierende, denen es nicht möglich ist, an Präsenz-Veranstaltungen teilzunehmen.

Die FSI Mathe/Physik hat nun auf ihrer Sitzung am 28. Oktober 2020 beschlossen, sich diesen Forderungen anzuschließen und fordert den Sprecher*innenrat der Studierendenvertretung auf, diese Position gegenüber der Universitätsleitung zu vertreten.

Liebe Bachelor Erstis in Mathe, Physik und Data Science, liebe Gymnasiallehramt Mathe und/oder Physik Erstis im WS 20/21,

herzlich willkommen an der FAU! Aktuell laufen hinter den Kulissen der Departments die Planungen für das Wintersemester und auch die Orientierungswoche. Der aktuelle Stand ist in etwa folgender (wird sich in Zukunft aber noch konkretisieren und möglicherweise auch ändern, deshalb schaut bitte regelmäßig vorbei!):

Vom 26. bis 30.10. wird es eine Orientierungswoche für euch alle geben! Diese wird (wenn es die Corona-Regeln erlauben) vermutlich zum großen Teil in Präsenz an der Uni stattfinden. Beachtet, dass es zwei verschiedene Programme geben wird. Infos zum Verlauf findet ihr HIER. Anmeldung für die Angebote erfolgt teilweise über die zugehörigen StudOn-Kurse, die ihr wie folgt findet:
– für die Mathestudis (Orientierungswoche abgestimmt auf Lineare Algebra und Analysis 1) HIER
– für die Physik- und Data Science-Studis (abgestimmt auf Mathe für Physiker und Data Scientists) HIER. Am Montag gibt es ein eigenes Programm für die Physikstudis, das ihr HIER finden könnt.

Was euch da erwartet? So einiges! Ihr werdet sowohl eine kleine Einführung in euren Studiengang, aber teilweise auch einen Überblick über aktuelle Forschung sowie ein Tutorial für die PC-Nutzung an der Uni bekommen. Die meiste Zeit werdet ihr jedoch bereits mit Mathe-Vorlesungen und Übungen verbringen. In diesen wird aber normalerweise nicht der Mathe-Schulstoff wiederholt, sondern es werden bereits neue Konzepte eingeführt, die euch auf die spätere Mathe-Vorlesung vorbereiten – dabei sein rendiert sich also und wird von uns wärmstens empfohlen!
Wir (die FSI) bieten euch in der Orientierungswoche ein Rahmenprogramm, um eure Mitstudis, eure neue Uni und auch Erlangen etwas kennenzulernen – so planen wir unter anderem eine Stadtrallye, ein Mentorenprogramm mit erfahrenen Studis und ein Grillen.
Wichtiger Hinweis: Für die Orientierungswoche ist nach jetzigem Stand eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich, nähere Infos dazu gibts (vor Beginn) direkt auf der Website des Mathe-Departments – checkt die also bitte regelmäßig.

Das Semester (mit Start am 2.11.) wird dann als Hybridsemester durchgeführt, das heißt, dass ihr sowohl Präsenz- als auch Onlineveranstaltungen haben werdet. Das Ziel ist aber, euch möglichst viel in Präsenz anzubieten – ihr sollt ja auch in den Geschmack von echtem Unifeeling kommen können!

Wir aktualisieren unsere Website unter dem Reiter „Ersti-Infos“ (insbesondere „Erstsemestereinführung WS 20/21„) auch weiterhin, sobald wir neue Infos haben.

Wenn ihr Fragen habt oder einfach mit anderen Studis eures Bereiches ins Gespräch kommen wollt, dann schaut doch mal bei unserer virtuellen Sprechstunde vorbei! Die Termine und den Link findet ihr rechts in der Spalte (bzw. unten, wenn ihr auf einem Mobilgerät seid).

Wir freuen uns auf euch,
eure FSI

P.S.: Liebe Gymnasiallehramtsstudis, für euch haben wir hier noch ein paar zusätzliche Infos: Infos Lehramt Gymnasium für das WS20/21

Update 07.09.2020: Allen unter euch, die AuD (Algorithmen und Datenstrukturen) im ersten Semester hören (insbesondere BSc Data Science, BSc Technomathe und BSc Mathe mit Nebenfach Informatik) würden wir empfehlen, zum Aufwärmen das Informatik-Repetitorium zu machen, das ihr HIER auf StudOn finden könnt. Dazu braucht ihr bereits eure FAU-Zugangsdaten. Weitere Infos und Anleitungen findet ihr direkt im StudOn-Kurs. In dem Kurs geht es um eine kleine Auffrischung eurer Programmierkenntnisse aus der Schule oder eine Einführung, falls Programmieren Neuland für euch ist.

Update: 18.10.2020: Die StudOn-Kurse (mit Anmeldung für die Präsenzveranstaltungen) für die Orientierungswoche und das genaue Programm sind jetzt online! Ihr findet die Links oben im Text.